Lisa und Pedro - Kizomba - Die Homepage aus Leidenschaft!

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lisa und Pedro

Kizomba mit Lisa und Pedro.

Im Bild: Lisa Dobmeier & Pedro Ferreira de Sa
Wir leben Kizomba!


Unendliche Workshops, hauptsächlich bei portugiesischen und angolanischen Lehrern, unendliche Gespräche, persönlich und per Internet und Telefon, mit Menschen, die damals dabei waren als in Lissabon alles begann, so wie Mestre Petchu z.B. und Tanzen bis zur einer Art meditativen Erschöpfung in Lissabon, einem Rausch, wo die Kizomba-Energy sich entfalten konnte, um so schnell wie möglich die Zeit auf zu holen, die wir bisher verpasst haben, und aus dem ganzen die sog. Wahrheit heraus zu filtern.

Also um Youtube-Stars zu werden, sind wir nicht mehr Jung genug wie man sieht. Aber um euch zu zeigen, wie man Kizomba tanzt und fühlt, haben wir gute Vorausetzungen.

Da ich seit 1965 in Deutschland bin, habe ich auch die deutsche Kultur in mir, und versuche eine art Interface, ein Vermittler zu sein, für diese völlig verschiedenen Arten zu leben und zu fühlen. Auch durch die Tatsache, das meine Lisa waschechte Germanin ist, und sie ohne Portugiesisch-Kenntnisse mit diesem Tanz begann, und bei unserer Kizomba-Ausbildung immer dabei war, sollte klar sein, dass ihr auf die Informationen auf dieser Seite immer zurückgreifen könnt. 

Alle meine Aussagen hier sind beweisbar und nachprüfbar. Sie haben Linien denen man folgen kann, und unzählige Zeitzeugen.
Teilweise sogar schon geschichtlich und kulturell dokumentiert.

Eigentlich hatten wir nie vor Tanzlehrer werden. Hätte jeden ausgelacht der das vor einigen Jahren behauptet hätte. Aber es war extrem hart, nach der ersten Kizomba-Safari in Lissabon 2014 das alles hier um uns herum zu ertragen, was hier angeblich den Leuten als Kizomba verkauft wird. Als Lisa und ich jedoch 2015 nach unserer zweiten Kizomba-Safari aus Lissabon zurück kamen, mussten wir etwas tun. Es war nicht auszuhalten, denn es schien immer schlimmer zu werden. Ich sah nirgends mehr Kizomba um mich herum. Nur so einen neuen Tanz, den sie nun auch so nannten, und doch nichts damit zu tun hatte. 
Da ich bereits seit 1999 Lehrer für Qigong (Arbeiten mit der Lebensenergie, TCM) und seid 2002 Lehrer für Tai Chi (Tai Chi Chuan =Yin Yang Boxen) bin, fiel es mir leicht selber mit Workshops zu beginnen. Seit vielen Jahren leite ich Menschen zu schönen inneren Bewegungen an. Kizomba reiht sich nun problemlos ein, als innere Tanzkunst, in der die innere Schönheit gepflegt wird.
Wir arbeiten hart und üben viel. Ich recherchiere viel und rede/schreibe mit den Portugiesen (Kapverden) und Angolanern. Wir sind vielleicht (!) keine herausragenden Tänzer, denn dafür sind wir wohl nicht mehr jung genug, aber vielleicht sind wir gute Lehrer. Die Trainer der Fußballmanschaften etc. spielen selber ja auch nicht mit.  
Vielleicht habt ihr Interesse daran zu erfahren, was
 Kizomba wirklich ist. Wie man es wirklich tanzt, und wie es sich anfühlt. Ziel ist es, dass ihr alle viel besser tanzt als wir zwei Alten. :-) Dann sehen wir uns als Erfolgreich an, dann haben wir alles gegeben.
Dennoch: Ohne Lisa wäre ich nie soweit gekommen. Sie ist einfach Klasse. Auch wenn im Text oben mehr von mir die Rede ist. Nur zusammen sind wir komplett.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü